Lena in Guatemala
Beschreibung
Lena arbeitet mit SIM-International und “EYE FOR GOD” in Guatemala zusammen, um kostenlos Augen OP's für Patienten anzubieten, die sonst kein Geld für eine Behandlung hätten. Mit diesem Dienst möchte sie die Gelegenheit nutzen, die gute Nachricht von Jesus Christus an alle Patienten und ihre Begleitung weiterzugeben.
Gründung
1.9.2021
Tags
#guatemala #mission #lena

Warum sollte ausgerechnet Lena nach Mittelamerika, Guatemala gehen? Nach einem Jahr Missionsdienst in Guatemala, durfte sie die Kultur und das Land etwas besser kennenlernen. Unter anderem durfte sie als Augenoptikerin das Assistieren bei Augenoperationen erlernen und anwenden. Gott hat ihr diese Menschen und diesen Dienst mit dem Augenarzt Dr. Bert Bowden sehr ans Herz gelegt und sie darauf vorbereitet, auch für längere Zeit an dem Ort zu dienen. Er hat ihr Türen geöffnet mit denen sie nicht gerechnet hatte.

Viele Guatemalteken und Mayen wachsen streng katholisch und auch kultisch auf, sie kennen Jesus jedoch nicht persönlich.

Zum einen möchte sie mit SIM zusammenarbeiten. SIM-International setzt sich dafür ein, die gute Nachricht vom Leben, Tod und der Auferstehung Jesu Christi in die Nationen zu bringen.

Zum anderen wird sie mit “EYE FOR GOD”, dem Augenarzt Dr. Bert Bowden und seinem Team zusammenarbeiten. Dr. Bowden hat schon viele Jahre Erfahrung mit der Missionsarbeit, unter anderem auch in Guatemala. Die Augen OP’s bietet er kostenlos an, da die Patienten nicht das Geld für die Behandlung haben. Nach der Behandlung nutzt der Augenarzt die Gelegenheit, die gute Nachricht von Jesus Christus an alle Patienten und ihre Begleitung weiterzugeben. Dabei hat jeder einzelne die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Jesus in sein Herz aufzunehmen.

Aus unserem Blog

Jetzt vernetzen
Wir freuen uns über Anliegen von Menschen, Gemeinden, Organisationen, Unternehmen und Städten, die uns kontaktieren.
Kontakt Aufnehmen